Aalens Gemeinderat schrumpft auf 51 Sitze

Aalen sz Punkt 16.37 Uhr ist im großen Sitzungssaal des Aalener Rathauses am Montagnachmittag das vorläufige Enderbenis der Gemeinderatswahl auf der riesigen Leinwand erschienen: Mit 51 Stadträtinnen und Stadträten hat es OB Thilo Rentschler künftig zu tun, der neue Gemeinderat ist gegenüber dem alte um drei Sitze geschrumpft. Die CDU kam auf 37,4 Prozent und 19 Sitze, die SPD auf 22,9 Prozent und 11 Sitze, die Grünen auf 15,6 Prozent und acht Sitze. Die erstmals als eigenständige Liste aufgetretenen Freien Wähler Aalen schafften 11,5 Prozent und sechs Sitze. 4,1 Prozent und zwei Sitze erlangte Aalens Linke, während der Rest der Freien Wähler im Verbund mit der FDP auf 3,4 Prozent und ebenfalls zwei Sitze kam. 3,2 Prozent und zwei Sitze erreichte die Wählervereinigung Pro Aalen, die Aktiven Bürger ergatterten mit 1,9 Prozent den Sitz für Norbert Rehm.

Artikel als PDF